Herzlich Willkommen

Als Beispiel: Um einen Cheeseburger herzustellen, braucht man einen Grill mit Starkstromanschluss, eine Dunstabzugshaube mit Fettabscheider usw.

Der hergestellte Cheeseburger muss innerhalb von 10 bis 15 Minuten gegessen werden, sonst wird er ungenießbar. Um z.B. eine Californische Rolle herzustellen, braucht man einen kleinen Reiskocher. Strom wird nur minimal verbraucht und die Rolle kann auch am nächsten Tag noch gegessen werden.

Cheeseburger: viel Fett und viele Kalorien!

Californische Rolle: viele Kohlenhydrate, viel Eiweiß, kaum Fett, dafür aber Omega-3-Fettsäuren und ausschließlich gesunde (wenige) Kalorien!


 

Fast-Food kann also tatsächlich gesund und lecker sein! Und zusätzlich auch noch energiesparend in der Herstellung. Das beste Fast-Food der Welt.


  • Seetang (Nori)
  • Ingwer (Gari)
  • grüner Meerrettich (Wasabi)
  • Avocado
  • gelber japanischer Rettich
  • Tofu (Inari)
  • Salatgurke
  • japanisches süßes Omelett
  • frischer roher Lachs
  • gekochte Shrimps

  • Krebsfleischimitat (Surimi) *
  • gerösteter weißer Sesam
  • Lachsersatz (Sakimi)
  • heiß geräucherter Lachs (Stremellachs)
  • geräucherte Forelle
  • süß gekochter Fisch
  • gegrillter Seeaal
  • Rogen vom Capelin-Fisch (Masago)
  • Hähnchenspieße (Yakitori)
  • Sojabohnensuppe (Miso-Suppe)



 

* (Erläuterung zu Krebsfleischimitat: Eine japanische Erfindung, die aus verschiedenen Weißfischfilets besteht. Die Filets werden zerkleinert und zu Sticks verarbeitet. Eine günstige Alternative zu echtem Krebsfleisch)